Die kleine Maus und die giftige Schlange

Die kleine Maus streckte sich und gähnte als sie ein Licht erweckte. Sie blinzelte ganz vorsichtig und kroch mutig aus ihrem mauseloch hervor. Verträumt dachte sie an den gestrigen Tag mit dem Falken und beschloss die Umgebung zu erforschen und dem Licht nachzugehen. Aber was war das? Draußen war es noch düster und trotzdem wurde die kleine Maus von einen Licht geweckt. Sie schaute sich um und hörte es in Baumnähe zischen. Unter einer Wurzel leuchtete etwas. Wie ein Funkeln eines wunderschönen Diamanten. Vorsichtig näherte die Maus sich dem zischen und erschrick als ihr das leuchten entgegen kam. ,,Hallo wer kommt mich denn da besuchen?” fragte die Stimme die kleine Maus. ,,Ich eine kleine Maus aber bitte friss mich nicht ich habe so Hunger” antwortete sie. ,,Keine Sorge ich kenne einen Ort an dem du was tolles finden wirst. Du musst mir nur folgen”zischte die Stimme und streckte ihre lange gezackte Zunge raus. Die Maus zögerte und dachte nach:,,Ich weiß nicht ob ich dem trauen soll aber ich bin mutig wie ein Löwe und traue mich”. Mit einem schnellem Tempo flitze die kleine Maus dem Licht hinterher. ,,Hier schau einmal” zischte die Stimme und zeigte mit ihrer Zunge auf einen Haufen mit kleinen Insekten. ,,Danke” sagte die Maus und nahm ein kleines Insekt in den Mund. Die Augen leuchteten immernoch und die kleine Maus fragte sich mit wem sie es denn zu tun hätte. Als es endlich hell wurde erblickte die kleine Maus die leuchtenden Augen nicht mehr sondern eine lange dunkle Schlange. Als sie sich ihr näherte machte die Maus sich wieder ganz klein:,, Du willst mich doch nur essen aber ich bin doch noch so klein mit meinen nicht schönem Körper” bangte die Maus. Die Schlange begann die kleine Maus zu umkreisen:,, Du bist doch wunderschön und nicht so dunkel wie ich. Du kannst dich viel schneller bewegen und hast tatzen mit denen du greifen kannst. Ich mache das alles mit meiner Zunge” zischte die Schlange lobend. ,,Aber du bist bestimmt giftig deine Augen sind rot und machen mir Angst” bangte die kleine Maus und zuckte zusammen. ,,Giftig bin ich nur zu bösen Tieren die mich überraschen und mich angreifen wollen aber du bist ganz lieb ich werde dir nichts tun” versprach die Schlange und begleitete die Maus zurück in ihr Mauseloch. ,,Dankeschön du liebe Schlange für deinen Mut wenn ich größer werde dann bin ich genauso stark wie ein Löwe” bedankte sie sich und kroch in ihr Loch. Sie dachte an den Tag zurück, lobte dass sie wieder noch ein Stück mutiger geworden ist und schlief ein.