Ungebetener Gast

Es wurde immer später und als die große Warbe leer gegessen war und der große helle Mond seinen Glanz langsam über den Wald ausbreitete, wusste die kleine Maus es wird Zeit nach Hause zu gehen.. aber “wo ist mein Zuhause?” sagte die kleine Maus mit zitternder Stimme. Der Falke beruhigte sie, und sagte “folge mir”, er spannte seine weiten Flügel aus und schwebte den Himmel empor bis er mit dem nun fast weiß-goldenen Mond verschmolz. Ihr neuer Freund der Falke zeigte der kleinen Maus den Weg zurück. Sie tappste mit ihren Pfötchen so schnell sie konnte, zuerst zu einer Lichtung, dann wieder an den Rosenbüschen vorbei und immer weiter aus dem Wald hinaus bis sie wieder vor ihrem kleinen Mauseloch stand. 
Der Falke verabschiedete sich und flog davon und die Maus wollte sich schnell in ihr Mauseloch vergraben doch dann.. merkte sie, dass es besetzt war. Die Maus erschrak, wie konnte das sein? Sie sah sich um und war sich sicher, das ist ganz sicher ihr Mauseloch! 
Plötzlich erhob sich aus dem Loch ein Schuppiger glitschiger und langer Körper es war eine Schlange!…