Willkommen in unserer Gruppe

Sie wollten doch bloß die tollen Beeren genießen, als plötzlich dieser Fuchs zum Voscheinen kam. Die kleine Schlange erschreckte sich und zischte mit seinem Schwanz und vesteckte sich, um den Fuchs abzuschrecken. Der Falke schlug mit seinen Federn und hob sich in die Luft ab, um sich vor dem grimmigen Tier zu bewahren.
Doch in diesem Moment dachte keiner an die kleine Maus. Sie hatte ja garkeine Chance gehabt sich verteidigen zu können.
“Ich bin so mutig wie ein Löwe-Ich bin so mutig..”,flüsterte die kleine Maus vor sich hin. Die kleine Maus durfte keine Angst zeigen, weil der Fuchs sie sonst als “leichte Beute” sehen könnte. Also nahm sie ALLEN Mut zusammen und versuchte mit ihm ein Gespräch zu suchen. Kleine Maus macht einen Schritt nach vorne auf ihn zu, wobei ein kleiner Zweig in zwei Stücke brach. “Hallo, wer bist du? Ich bin die kleine Maus !”.
Die Maus hatte bereits gedacht, dass seine Freunde weg seien aber dann kamen sie plötzlich wieder hervor, als die bemerkten, dass die kleine Maus zu sprechen began. Sie sind noch weiter auf den Fuchs zu gegangen…Da bemerkte das Trio, dass der Fuchs noch ein Welpe war.Also auch noch so klein wie die Maus, der Falke und die Schlange.
“Ähhhhm, also ich bin mhh die kleine Füchsin. Und ich bin ganz traurig, weil ich ganz alleine lebe und mir eine Familie wünsche. Ich muss versuchen groß, stark und gefährlich auszusehen, um mich zu schützen. Deshalb habe ich auch so grimmig geschaut. Habt ihr auch keine Familie mehr?”
Das Trio sagt: “Ne, leider nicht. Aber wir haben uns zusammengeschlossen,um nicht alleine zu gehn .”

Die kleine Maus schlug vor, dass die kleine Füchsin auch mit aufgenommen wird,weil sie auch so traurig und alleine durch die Wälder schippert, so wie die anderen vorher aus. Sie stimmte zu und sagte:” Ich danke euch❤.Ich zeige euch mal eine alte Mühle an einem rauschenden Bach, okay?”
Der Falke fragte, was den da ist.
Sie antwortete:”Das wäre bestimmt ein tolles Zuhause, wo alle Platz finden. Sowohl kleine Löcher, Höhlen und Stroh ist in der alten Mühle. Also wäre für jeden ein geeigneter Schlafplatz dabei!”.
“Oh, dass hört sich klasse an!”,sagte die Schlange zum Abschluss diesen Abends.

Sie zogen sich nun als “Quartett” zurück und starteten, unter dem Gesang der Nachtigall in eine ruhige Nacht.

Am nächsten Tag machten sie sich auf den Weg und folgten dem Bach, welcher an der Mühle münden soll.

Doch was sie hinter der Mühle sahen, war sehr erschreckend.

Da lag ein verletzter Bär…