Weitere tolle Ideen zu Kapitel 3

Die freundschaft

An einem schönen Sommer Tag wachte die kleine Maus von einem Vogelgesang auf.sie streckte und deckte ich in ihrem kleinen Bett .,,uhaa” gähnte die Maus ,,was für ein tolles Wetter!perfekt zum spazieren gehen und dabei kann ich mir gleich mein Frühstück suchen.”die kleine mais machte sich auf dem weg nach draußen sie ging an einem Fluss entlang dann und er einem holen Baumstumpf und dann über einen Stein.dann sah sie einen Busch voller Blaubeeren ,,hmm Blaubeeren was für ein Glück”rief die Maus.sie pflückte sich eine blaubeere und beißt rein ,,hmm so lecker und saftig.”aufeunmal hörte sie ein knacken sie zuckte zusammen und schaute sich um auf einmal sprang ein Fuchs hinter einen Baum her.,,hmm Frühstück und heute mal saftig!”sagt der Fuchs ,,ehm ich schmecke aber nicht gut das das sage ich dir ich gehe mal lieber schüss!”doch der Fuchs hebt eine Pfote und setzte sie auf dem Schwanz der kleinen maus.,,warte doch mal ich will doch auch nur ein paar Beeren haben ich mag kein Fleisch!… Mehr lesen

An einem schönen Sommer Tag wachte die kleine Maus von einem Vogelgesang auf.sie streckte und deckte ich in ihrem kleinen Bett .,,uhaa” gähnte die Maus ,,was für ein tolles Wetter!perfekt zum spazieren gehen und dabei kann ich mir gleich mein Frühstück suchen.”die kleine mais machte sich auf dem weg nach draußen sie ging an einem Fluss entlang dann und er einem holen Baumstumpf und dann über einen Stein.dann sah sie einen Busch voller Blaubeeren ,,hmm Blaubeeren was für ein Glück”rief die Maus.sie pflückte sich eine blaubeere und beißt rein ,,hmm so lecker und saftig.”aufeunmal hörte sie ein knacken sie zuckte zusammen und schaute sich um auf einmal sprang ein Fuchs hinter einen Baum her.,,hmm Frühstück und heute mal saftig!”sagt der Fuchs ,,ehm ich schmecke aber nicht gut das das sage ich dir ich gehe mal lieber schüss!”doch der Fuchs hebt eine Pfote und setzte sie auf dem Schwanz der kleinen maus.,,warte doch mal ich will doch auch nur ein paar Beeren haben ich mag kein Fleisch! ” ,,das sagst du doch nur so alle Füchse essen Mäuse!” ,,ja ich weiß aber ich mag das nicht wirklich.können wir nicht Freunde sein?” ,,Ehm also wenn du das ernst meinst oke gerne!” sagte die Maus glücklich.nach dem essen gingen sie zusammen zum Fluss und saßen dort bis tief in die nacht.,

Weniger lesen

Der böse Fuchs

Die kleine Maus war geschockt, ihr blut konnte nicht mehr aufhören zu zittern soger ihr ganzer Köper konnte nicht mehr aufhören.Sie war so panisch die wusste nicht mehr was sie tun sollte bist der fuchs schnell nach sie biss aber die hat geschaft es gradeso auszuweichen die große spietze Zähne von den Fuchs und rannte schnell in den busch rein aber ihr dickes fell blieb hängen an den Dornen sie hat zu soch gedart:„Wieso muss ich von einen Fuchs aufgefressen werden.“Voller Angst wartete die Maus ab bist dich gefressen wird aber nein der Fuchs war plötzlich wie aus geisterlicht verschwunden die Maus kommte mit ihr Kopf aus den busch hin haus um zu sehen wo der Fuchs ist der war nur paar Meter von sie entfernt, vohr einen grossen bär stand der Fuchs vohr glück das sie heute nicht sterben würde schrie sie laut:

„Juju!“Aber dann drehen sich die beiden zu die Maus um aber dan schlug der bär mit seinen grossen foten degen den Kopf von den Fuchs aber der Fuchs lässt es sich nicht bieten und drehte sein Gesicht zum Bär und er zückte seine Messer schaffen krallen degen den bauch von bär und zum Glück für den bär das er ein dicken fell hat kam die krallen nicht tief rein und der Bär war richtig sauer und greifte den Fuchs an aber die Maus wollte nicht mehr sehen und ist schnell abgehauen nach dem sie geschaft hat zu ihre freunde zu kommen fragen sie zu fort was passiert ist die kleine maus Antwortet:„Glaub mir heute ist ein verrückter Tag gewesen,lasst mich bitte ruhen weil ich habe heute zu viel erlebt.“Die freunde lassen den Maus ruhen und legten sich auch mal hin.

Die kleine Maus war geschockt, ihr blut konnte nicht mehr aufhören zu zittern soger ihr ganzer Köper konnte nicht mehr aufhören.Sie war so panisch die wusste nicht mehr was sie tun sollte bist der fuchs schnell nach sie biss aber die hat geschaft es gradeso auszuweichen die große spietze Zähne von den Fuchs und rannte schnell in den busch rein aber ihr dickes fell blieb hängen an den Dornen sie hat zu soch gedart:„Wieso muss ich von einen Fuchs aufgefressen werden.“Voller Angst wartete die Maus ab bist dich gefressen wird aber nein der Fuchs war plötzlich wie aus geisterlicht verschwunden die Maus kommte mit ihr Kopf aus den busch hin haus um zu sehen wo der Fuchs ist der war nur paar Meter von sie entfernt, vohr einen grossen bär stand der Fuchs vohr glück das sie heute nicht sterben würde schrie sie laut:

„Juju!“Aber dann drehen sich die beiden zu die Maus um aber dan schlug der bär mit seinen grossen foten degen den Kopf von den Fuchs aber der Fuchs lässt es sich nicht bieten und drehte sein Gesicht zum Bär und er zückte seine Messer schaffen krallen degen den bauch von bär und zum Glück für den bär das er ein dicken fell hat kam die krallen nicht tief rein und der Bär war richtig sauer und greifte den Fuchs an aber die Maus wollte nicht mehr sehen und ist schnell abgehauen nach dem sie geschaft hat zu ihre freunde zu kommen fragen sie zu fort was passiert ist die kleine maus Antwortet:„Glaub mir heute ist ein verrückter Tag gewesen,lasst mich bitte ruhen weil ich habe heute zu viel erlebt.“Die freunde lassen den Maus ruhen und legten sich auch mal hin.

Weniger lesen

Willkommen in unserer Gruppe

Sie wollten doch bloß die tollen Beeren genießen, als plötzlich dieser Fuchs zum Voscheinen kam. Die kleine Schlange erschreckte sich und zischte mit seinem Schwanz und vesteckte sich, um den Fuchs abzuschrecken. Der Falke schlug mit seinen Federn und hob sich in die Luft ab, um sich vor dem grimmigen Tier zu bewahren.
Doch in diesem Moment dachte keiner an die kleine Maus. Sie hatte ja garkeine Chance gehabt sich verteidigen zu können.
“Ich bin so mutig wie ein Löwe-Ich bin so mutig..”,flüsterte die kleine Maus vor sich hin.… Mehr lesen

Sie wollten doch bloß die tollen Beeren genießen, als plötzlich dieser Fuchs zum Voscheinen kam. Die kleine Schlange erschreckte sich und zischte mit seinem Schwanz und vesteckte sich, um den Fuchs abzuschrecken. Der Falke schlug mit seinen Federn und hob sich in die Luft ab, um sich vor dem grimmigen Tier zu bewahren.
Doch in diesem Moment dachte keiner an die kleine Maus. Sie hatte ja garkeine Chance gehabt sich verteidigen zu können.
“Ich bin so mutig wie ein Löwe-Ich bin so mutig..”,flüsterte die kleine Maus vor sich hin. Die kleine Maus durfte keine Angst zeigen, weil der Fuchs sie sonst als “leichte Beute” sehen könnte. Also nahm sie ALLEN Mut zusammen und versuchte mit ihm ein Gespräch zu suchen. Kleine Maus macht einen Schritt nach vorne auf ihn zu, wobei ein kleiner Zweig in zwei Stücke brach. “Hallo, wer bist du? Ich bin die kleine Maus !”.
Die Maus hatte bereits gedacht, dass seine Freunde weg seien aber dann kamen sie plötzlich wieder hervor, als die bemerkten, dass die kleine Maus zu sprechen began. Sie sind noch weiter auf den Fuchs zu gegangen…Da bemerkte das Trio, dass der Fuchs noch ein Welpe war.Also auch noch so klein wie die Maus, der Falke und die Schlange.
“Ähhhhm, also ich bin mhh die kleine Füchsin. Und ich bin ganz traurig, weil ich ganz alleine lebe und mir eine Familie wünsche. Ich muss versuchen groß, stark und gefährlich auszusehen, um mich zu schützen. Deshalb habe ich auch so grimmig geschaut. Habt ihr auch keine Familie mehr?”
Das Trio sagt: “Ne, leider nicht. Aber wir haben uns zusammengeschlossen,um nicht alleine zu gehn .”

Die kleine Maus schlug vor, dass die kleine Füchsin auch mit aufgenommen wird,weil sie auch so traurig und alleine durch die Wälder schippert, so wie die anderen vorher aus. Sie stimmte zu und sagte:” Ich danke euch❤.Ich zeige euch mal eine alte Mühle an einem rauschenden Bach, okay?”
Der Falke fragte, was den da ist.
Sie antwortete:”Das wäre bestimmt ein tolles Zuhause, wo alle Platz finden. Sowohl kleine Löcher, Höhlen und Stroh ist in der alten Mühle. Also wäre für jeden ein geeigneter Schlafplatz dabei!”.
“Oh, dass hört sich klasse an!”,sagte die Schlange zum Abschluss diesen Abends.

Sie zogen sich nun als “Quartett” zurück und starteten, unter dem Gesang der Nachtigall in eine ruhige Nacht.

Am nächsten Tag machten sie sich auf den Weg und folgten dem Bach, welcher an der Mühle münden soll.

Doch was sie hinter der Mühle sahen, war sehr erschreckend.

Da lag ein verletzter Bär…

Weniger lesen

Der böse Fuchs

Eines Tages Kam der böse Fuchs an Johanns Haus. Der böse Fuchs kam alle sieben Jahre und machte nur Unsinn. Er klaut Leuten dinge, schmuggelte irgendwelche komischen Sachen in essen und noch viel mehr. Johann war ein großer starker Junge. Er hat alle Leute auf der Welt beschützt. Er ist sozusagen ein Superheld gewesen. Johann kannte den Fuchs und fragte: ,,Du schon wieder! Was machst du denn hier?‘‘ Daraufhin antwortete der böse Fuchs: ,,Wie immer. Die Leute bestehlen, Marmelade in Nudel mit Bolognese schmuggeln und noch viel mehr!‘‘ Am nächsten Morgen wachte die Königin namens Clara auf und traute ihren Augen nicht!… Mehr lesen

Eines Tages Kam der böse Fuchs an Johanns Haus. Der böse Fuchs kam alle sieben Jahre und machte nur Unsinn. Er klaut Leuten dinge, schmuggelte irgendwelche komischen Sachen in essen und noch viel mehr. Johann war ein großer starker Junge. Er hat alle Leute auf der Welt beschützt. Er ist sozusagen ein Superheld gewesen. Johann kannte den Fuchs und fragte: ,,Du schon wieder! Was machst du denn hier?‘‘ Daraufhin antwortete der böse Fuchs: ,,Wie immer. Die Leute bestehlen, Marmelade in Nudel mit Bolognese schmuggeln und noch viel mehr!‘‘ Am nächsten Morgen wachte die Königin namens Clara auf und traute ihren Augen nicht! Der böse Fuchs war in ihrem Königspalast und hat wollte all ihre schönen Schmuckstücke stehlen. Aber das konnte die Königin Clara natürlich verhindern. Sie rief so schnell wie möglich den Superheld Johann an und erzählte im, was passierte. Er eilte so schnell wie möglich zu Claras Königspalast und konnte den Fuchs noch stoppen. Er sagte zum Fuchs: ,,Stop! Du kommst hier nicht durch! Da musst du erstmal an mir vorbei!‘‘ Johann holte den ganzen Schmuck der Königin Clara wieder und die Königin Clara war wieder glücklich und zufrieden.

Weniger lesen

Der kleine Fuchs

Es war ein ganz normaler Tag. Die Uhr klingelte und die kleine Maus wachte auf. Sie schaute in den Briefkasten und fand einen Brief vom Fuchs. Die Maus war sehr glücklich weil, sie der Fuchs auf eine Tee Party eingeladen hat……..

Es war ein ganz normaler Tag. Die Uhr klingelte und die kleine Maus wachte auf. Sie schaute in den Briefkasten und fand einen Brief vom Fuchs. Die Maus war sehr glücklich weil, sie der Fuchs auf eine Tee Party eingeladen hat……..

Weniger lesen

(K)ein neuer Freund

…bemerkte die kleine Maus, das der junge Falke ein Problem hatte. Eine wilde Biene hatte ihn gestochen. Wimmernd flog er zum Boden zurück. Die kleine Mause wusste sich nicht zu helfen und dann auch noch das: plötzlich raschelt es laut hinter ihr. Die kleine Maus blickte verängstigt umher, ein Fuchs kam auf die beiden zu gerannt. Völlig geschockt blieben beide stehen. Doch dann stoppte der Fuchs abrupt. „Was macht ihr den hier? Und was ist mit dir passier“, der Fuchs schaute den Falken besorgt an.… Mehr lesen

…bemerkte die kleine Maus, das der junge Falke ein Problem hatte. Eine wilde Biene hatte ihn gestochen. Wimmernd flog er zum Boden zurück. Die kleine Mause wusste sich nicht zu helfen und dann auch noch das: plötzlich raschelt es laut hinter ihr. Die kleine Maus blickte verängstigt umher, ein Fuchs kam auf die beiden zu gerannt. Völlig geschockt blieben beide stehen. Doch dann stoppte der Fuchs abrupt. „Was macht ihr den hier? Und was ist mit dir passier“, der Fuchs schaute den Falken besorgt an. Die Angst der beiden legte sich langsam. „Ha..Hallo Fuchs“ sagte der Falke. Der Falke und die Maus erzählen ihm was geschah und der freundliche Fuchs bietet den beiden seine Hilfe an.

Weniger lesen

Der geheimnisvolle brief von tante elisa

sie guckte aus ihren kleine fenster und auf einmal sah sie ein brief darin stand : hey kleine maus ich bin deine tante elisa ich wolte dich fragen ob du einmal zu mir kommen könntest ich würde mich freuen wenn du zeit hättest bis dann . die kleine maus würde sehr gerne kommen aber sie traute sich nicht raus abersie hatte eine Idee die lautete :…

sie guckte aus ihren kleine fenster und auf einmal sah sie ein brief darin stand : hey kleine maus ich bin deine tante elisa ich wolte dich fragen ob du einmal zu mir kommen könntest ich würde mich freuen wenn du zeit hättest bis dann . die kleine maus würde sehr gerne kommen aber sie traute sich nicht raus abersie hatte eine Idee die lautete :…

Weniger lesen

Der arme Fuchs

Eines Tages ging ein Fuchs durch den Wald, er wollte etwas Futter suchen den er hatte schon 8 Tage nichts mehr zum Essen. Da sah er mitten im Walt eine kleine Maus der er mit nahm und auf fraß. Die kleine Maus war traurig und sie war im Bauch von Fuchs. Er ging weiter und weiter da sah er noch eine kleine Maus die er auf fressen wollte,aber er nahm die Maus zur Bäute mit falls er doch noch mal einige Tage nichts zum Essen finden sollte da ging er weiter in den Wald da waren lauter kleine Käfer und Ameisen auf dem Boden.… Mehr lesen

Eines Tages ging ein Fuchs durch den Wald, er wollte etwas Futter suchen den er hatte schon 8 Tage nichts mehr zum Essen. Da sah er mitten im Walt eine kleine Maus der er mit nahm und auf fraß. Die kleine Maus war traurig und sie war im Bauch von Fuchs. Er ging weiter und weiter da sah er noch eine kleine Maus die er auf fressen wollte,aber er nahm die Maus zur Bäute mit falls er doch noch mal einige Tage nichts zum Essen finden sollte da ging er weiter in den Wald da waren lauter kleine Käfer und Ameisen auf dem Boden. Auf einmal kamm ein Jäger und sah den Fuchs der Jäger freute sich auf den Fuchs und erschoss ihn,der arme Fuchs war tot und der Jäger hatte einen Fuchs zum Essen.

Weniger lesen

Der verfressene 🦊

Die kleine maus flüchtete und ein fuchs , der seit langerzeit nichts gefressen hatte , hatte so Hunger das er alles frisst was ihn ,in die Quere kommt .Die maus lief durch den dunklen Wald und der Fuchs sah sie und rannte ihr hinterher . Bis er nicht mehr konnte , er hatte ja keine Energie das er schneller als die Maus sein hätte können.

Mit lieben Grüßen
Diana😁

Die kleine maus flüchtete und ein fuchs , der seit langerzeit nichts gefressen hatte , hatte so Hunger das er alles frisst was ihn ,in die Quere kommt .Die maus lief durch den dunklen Wald und der Fuchs sah sie und rannte ihr hinterher . Bis er nicht mehr konnte , er hatte ja keine Energie das er schneller als die Maus sein hätte können.

Mit lieben Grüßen
Diana😁

Weniger lesen

NICHT LÖSCHEN!!! ANSONSTEN WIRD DIE SCHRIFTART INDIEFLOWER AUS DER SEITE VERLOREN!!!

mamiseelen shop GmbH & Co. KG | Neuer Wall 80 | Hamburg 20354 E-MAIL: info@mamiseelen-shop.de